Flüchtlinge willkommen!

Am 19. März war die NPD mit ihrer Mini-Tages-Tour unterwegs. In drei Orten waren sie für eine kurze Zeit zu sehen und zu hören. In Zittau, Bischofswerda und Pirna wurde ihre Brandstifter-Tour begleitet von Gegenprotesten. Dazu waren in Pirna über 50 Menschen gekommen.

Flüchtlinge willkommen!

Es bleibt auch weiterhin dabei: Flüchtlinge sind willkommen – Nazis sind es nicht!

Verschoben!!!

Die Winterwanderung am 22. März muss leider verschoben werden, sobald ein neuer Termin feststeht, geben wir ihn bekannt.

Zeitzeugengespräch in Pirna

Die Stadt Pirna, akubiz e.V. und Soroptimist International laden am Dienstag, den 4. März um 19 Uhr zu einem Zeitzeugengespräch mit Herrn Josef Salomonovic ein.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges ist Josef Salomonovic gerade 6 Jahre alt. Geboren 1938 als Sohn einer jüdischen Familie im mährischen Ostrau (Ostrava), wird Josef Salomonovic im Dezember 1941 zusammen mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder Michael in das Ghetto Litzmannstadt deportiert. Immer wieder werden Kinder aus dem Ghetto verschleppt und ermordet. Der Einsatz der Familie in den Deutschen Munitionswerken schütz den kleinen Josef. Nach der Räumung des Ghettos wird die Mutter Dora mit den beiden Söhnen über die Konzentrationslager Auschwitz und Stutthof in das Flossenbürger Außenlager Dresden (Firma Bernsdorf) verschleppt. Da Josef noch zu jung zum Arbeiten ist, versteckt ihn die Mutter in einer Mülltonne. Als ihn ein SS-Mann entdeckt, soll Josef deportiert werden. Der Angriff auf Dresden, bei dem auch das Außenlager getroffen wird, rettet ihm allerdings das Leben. Die SS überstellt die meisten Häftlinge für etwa zwei Wochen in das Flossenbürger Außenlager Mockethal-Zatzschke, darunter auch die Familie Salomonovic. Mitte April 1945 wird das Außenlager Dresden aufgelöst. Auf dem Todesmarsch, der die Häftlinge durch Böhmen führt, können Dora, Michael und Josef Salomonovic fliehen.
Von seinen Erlebnissen aber auch seinem Umgang mit den Erinnerungen wird Herr Salomonovic berichten. Eingebettet wird das Gespräch in eine kurze historische Einführung.

Die Veranstaltung findet in der Oase (Schloßstrasse 6) statt, der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Wie bei allen Veranstaltungen des AKuBiZ gilt die Ausschlussklausel:

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die nazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der nazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Neue Termine für Februar!

Schaut auf unsere neuen Termine – es ist sicher etwas für euch dabei, egal ob rätseln, wandern oder hören… Anbei ein kurzer Überblick zu den nächsten Veranstaltungen. Außerdem könnt ihr nun unseren aktuellen Veranstaltungsflyer abholen!

07.02. – 19.00 – Kulturkisten-Quiz
Das Kul­tur­kis­ten-​Quiz star­tet in die nächs­te Runde. Es er­war­ten euch: zu­fäl­li­ge Team­bil­dung, span­nen­de Ka­te­go­ri­en, in­ter­es­san­te Ant­wor­ten auf un­ter­schied­lich an­spruchs­vol­le Fra­gen und vor­al­lem ganz viel Rät­sel­spaß in ge­müt­li­cher Runde! Wie schon an­ge­deu­tet, wird in Teams ge­spielt, die vor­her ge­lost wer­den. Es bringt also nichts, die schlaue Oma mit­zu­brin­gen, es könn­te näm­lich sein, ihr spielt nicht im sel­ben Team. Mit­kom­men darf sie aber trotz­dem gern. Und na­tür­lich gibt es auch etwas zu ge­win­nen. Also macht euch auf!

11.02. – 18.00 – Vortrag
Demonstration, spontane Aktionen, Kundgebungen? Was wird am 13. Februar passieren und wo wende ich mich hin, wenn ich Informationen brauche? Wir werden gemeinsam mit dem Bündnis dresden-nazfrei eure Fragen beantworten und aktuelle Neuigkeiten an euch weitergeben. Wir mobilisieren!

13.02. – ganztägig – Aktion
Was tust du, wenn Nazis marschieren wollen? Wir werden uns wieder setzen! Verschiedene Gruppen und Organisationen rufen für den 13. Februar zu Aktivitäten gegen Opfermythos und Naziaufmärsche auf. Dem gibt es nichts hinzuzufügen… Kein Fussbreit den Faschist_innen!

22.02. – 10.00 – Wanderung
Auch in diesem Jahr wollen wir euch zu einer kleinen Winterwanderung einladen. Die Strecke wird – wie im vergangenen Jahr – im Umland von Pirna stattfinden und ca. 10 Kilometer lang sein. Die genaue Strecke könnt ihr einige Wochen vorher in der K2-Kulturkiste erfahren. Wir freuen uns auf eine angenehme Tour mit euch.

Zusätzliche Öffnungszeiten

Heyho, liebe Kulturkisten-Feunde!

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die K2 ab sofort auch am Dienstag von 16:00 bis 18:00 geöffnet sein wird. Schaut vorbei :)

Viele Grüße, eure K2

Gemeinsam Gedenken!

Banner_270114

26.01.
14.00 – Hohnstein unterhalb der Burg am Denkmal der VVN

27.01.
11.00 – Pirna gegenüber der Sparkasse am Denkmal der VVN
17.00 – Freital am Denkmal auf dem „Platz des Friedens“
18.00 – Heidenau auf dem Nordfriedhof



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. infocafepirna.blogsport.de (5)